Über visuelles Denken

Der rosarote Elefant und der Sinn des Bilderdenkens 

…oder das, was Deinen/Ihren Horizont noch ein „bisserl“ weiter machen kann.

„Denk nicht an den rosaroten Elefanten!“
Plopp! Schon ist das niedliche Tierchen mitten im Kopf.
Funktioniert im Grunde immer.
Ja, nicht wegen des Bildes per se, sondern weil unser Gehirn „nicht“ nicht verarbeitet.
Aber: da steht vermutlich keine Textzeile. Auch keine Tabelle. Sondern das Bild. Oder eine Szene.
Bilder und unser Kopf, das gehört einfach zusammen.

Und damit sind wir auch schon mitten drin, im visuellen Denken.

Visuelles Denken ist für mich mehr als eine Methode.
Ähnlich einer Sprache ist es (fast) grenzenlos einsetzbar.
Visuelles Denken bedeutet, mit Bildern (im Kopf und auch auf dem Papier) Inhalte weiter zu bearbeiten.
Es geht dabei weniger um das Bild per se als um den Prozess.

Visuelles Denken
*funktioniert schnell
*braucht wenig mentalen Speicher
*spielt dem Langzeitgedächtnis zu
*ist grundlegend kreativ
*hat immer Netzwerkcharakter

Visuelles Denken ist Problemlösen im Kopf (nach Dan Roam).
Visuelles Denken ist lösungsorientiert.

Visuelles Denken kann (unter anderem)
*lehren und lernen
*analysieren und integrieren
*erläutern und verstehen
*Komplexes abbilden
*vereinfachen

Praktisch kennst Du/kennen Sie visuelles Denken vermutlich von
*Symbolen aus dem Alltag (Verkehrs-, Hinweisschilder)
*gut gestalteten Powerpoint-Präsentationen und Flipcharts
*wirkungsvollen und begeisternden Vorträgen
*scheinbar belanglosen Kritzeleien in Vorträgen/in der Schule

Weniger bekannt aber unheimlich effektiv ist visuelles Denken bei(1)
*Lernprozessen
*Teamarbeit
*Vorbereitung von Vorträgen/Reden und deren Gestaltung
*Veränderungsprozessen
*Schlichtungen, Verhandlungen, Lösungsprozessen

Da visuelles Denken im Grunde natürlich ist, ist es wunderbar (wieder) zu erlernen.
Die Grundwerkzeuge sind Dein/Ihr Kopf, Deine/Ihre Augen.
Und dann noch Hände und vielleicht Stift und Papier.
Ich biete Dir/Ihnen dafür maßgeschneiderte Seminare an.
Ich stehe aber auch als (visuelle) Moderatorin für die oben genannten Anwendungsbereiche(1) zur Verfügung.
[Dabei nutze ich zusätzlich meinen Erfahrungsschatz aus über 10 Jahren Beratungsprozessen im medizinisch-therapeutischen Bereich sowie die Werkzeuge aus meinem Studium der komplementären Gesundheitswissenschaft sowie der Sprechwissenschaft und Rhetorik.]

Du erreichst mich/ Sie erreichen mich unter:
izniak@yahoo.com

visualisierung_abschluss